Willkommen auf der Webseite der Peter-Ustinov-Schule Eckernförde

Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe

 

„Die Neuen sind da“  -  Einschulung des 5. Jahrgangs im Schuljahr 2014/15

Kurz nach Beginn des neuen Schuljahrs wurde es wieder laut und fröhlich in den bis dahin noch ruhigen Räumen des 5. Jahrgangs: Die Einschulung der neuen Jungen und Mädchen hatte begonnen. Wie immer wurden vier Klassen mit recht aufgeregten und in etwa paritätisch besetzten insgesamt 98 Schülerinnen und Schülern gebildet.  Die Inklusionklasse hat dabei 20, die anderen drei Klassen je 26 Jungen und Mädchen.
Die Einschulungsfeier in der Aula war sehr schön, vor allem der 7. Jahrgang hatte sich diesmal verschiedenes ausgedacht: So wurde gesungen, musiziert, vorgetanzt und geturnt. Die Ansprachen von älteren Schülern, Elternvertretern und Schulleitung waren wohltuend kurz und zugewandt – die neuen Schülerinnen und Schüler  und deren Angehörige fühlten sich sicher angenommen und gut aufgehoben an der neuen Schule.

Weiterlesen...

 

Paddeln zum Schuljahresende

Für die damalige Klasse 9b und ihr Tutorenteam Frau Lange und Herrn Baum endete das Schuljahr 2013/14 mit einer tollen, wenn auch für einige auch nassen Paddeltour auf der Treene.  Da die Schülerinnen und Schüler  fünf Mitschüler/-innen zu verabschieden hatten, die diese Klasse nach dem Hauptschulabschluss verließen, wollten sie nicht so einfach auseinander gehen, sondern alle noch einmal zusammen einen Ausflug machen. Nach dem üblichen Hin und Her wurde eine Paddeltour auf der Treene beschlossen. Die Klasse erwischte dann mit dem vorletzten Schultag vor den Sommerferien einen herrlichen Sommer-Sonnentag, der sich zum Paddeln ganz prima eignete. Allerdings – paddeln sollte man schon können. Damit begann das fröhliche Chaos, bald standen einige Boote quer in der Treene, andere fuhren nach einigen Drehern rückwärts oder in die Uferseiten.

Weiterlesen...

 

Personelle Veränderungen zum Schuljahresende im Juli 2014

Am letzten Schultag, nach der Ausgabe der Zeugnisse, kam das Kollegium nochmals zusammen, um drei Kollegen zu verabschieden: Herr Kleyer ging nach dem erfolgreichen Abschluss seines Referendariats an eine Schule in Lütjenburg. Herrn Kuhlmann, der als Studienrat einige Jahre an unserer Schule gearbeitet hatte, zog es, nachdem er Vater geworden war, näher an seinen Wohnort. Glücklicherweise baut die Gemeinschaftsschule Nortorf derzeit eine Oberstufe auf, so dass er sich auf eigenen Wunsch dorthin, ganz in der Nähe seiner Heimat, hat versetzen lassen.
Die dritte Person, die es zu verabschieden galt,  hatte 23 Jahre an der Integrierten Gesamtschule, dann Peter-Ustinov-Schule unterrichtet, davon 13 Jahre als Oberstufenleiter. Herr Sieh ging, wie es sich sicher schon herumgesprochen hat, zum Schuljahresende in den Ruhestand. Schon am Vormittag, in der großen Pause, verabschiedeten ihn alle Schüler/-innen und Lehrkräfte in der oberen Pausenhalle mit einem gemeinsamen Lied auf der Basis von „Verdammt - ich lieb Dich“, nun hieß es allerdings „ Verdammt – wir wolln Dich, dich nicht pensionier´n“. Es war eine eindrucksvolle Vorstellung, die ganze Schule inklusive der Lehrerschaft singen und musizieren zu hören. Und inmitten des ganzen Trubels saß Herr Sieh auf einem besonderen Stuhl und wurde danach symbolisch von einigen kräftigeren Schülern durch den Hauptausgang aus der Schule getragen.

Weiterlesen...

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6